Vergaberecht

Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge ist eine Vielzahl gesetzlicher Vorgaben zu beachten. Die rechtlichen Grundlagen sind komplex und befinden sich in einem stetigen Prozess der Fortentwicklung. Zudem ist die einschlägige Rechtsprechung extrem vielfältig und einzelfallbezogen. Wir geben öffentlichen Auftraggebern sowie interessierten Unternehmen sicheres Geleit durch das Dickicht dieser Anforderungen. 

So beraten wir öffentliche Auftraggeber bei der Vergabe öffentlicher Aufträge im gesamten Vergabeverfahren - angefangen von der Definierung des Beschaffungsbedarfs über die Erstellung der Vergabeunterlagen und insbesondere eines sicheren Leistungsverzeichnisses bis zur rechtssicheren Durchführung der Eignungsprüfung, der formalen Angebotsprüfung sowie der Auswertung der Angebote. Gerne agieren wir auch als ausgelagerte Vergabestelle einschließlich der Entgegennahme und Auswertung von Teilnahmeanträgen und Angeboten. 

Unternehmen unterstützen wir bei der Erstellung wertbarer Angebote und dem erfolgreichen Abschluss der Vergabeverfahren. Ziel ist der Zuschlag. Sollte es erforderlich sein, setzen wir die Interessen Ihres Unternehmens versiert und routiniert in einem Vergabenachprüfungsverfahren vor den Vergabekammern sowie im Beschwerdeverfahren vor den Vergabesenaten der Oberlandesgerichte durch. 

Unser Beratungsumfang im öffentlichen Recht lässt sich wie folgt schlagworthaft zusammenfassen:

  • Beratung öffentlicher Auftraggeber 
  • Erstellen und Überprüfen von Vergabeunterlagen
  • Entgegennahme und Auswerten von Teilnahmeanträgen und Angeboten
  • Beratung von Bietern zur Erlangung des Zuschlags
  • Nachprüfungsverfahren vor den Vergabekammern und Oberlandesgerichten
  • Formulierung und Abwehr vergaberechtlicher Schadensersatzklagen
  • Fördermittelgerechte Vergabe eines öffentlichen Auftrags
  • Öffentliche Aufträge unterhalb der Schwellenwerte